Jagdwaffe einschießen - jagenundschiessen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jagdwaffe einschießen

Tipps & Tricks


Beim Einschiessen von Jagdgewehren auf eine Zieloptik sollten einige grundsätzliche Dinge beachtet werden. Zu allererst achten Sie auf eine korrekte Montage der Optik. Unsachgemäß montierte Zielfernrohre haben schon so manchen Schützen an den Rand der Verzweiflung gebracht. Schießen Sie Ihre Jagdwaffe möglichst bei diffusem Licht (nicht hellem Sonnenschein) und Windstille ein. Achten Sie darauf, daß auf der Schießbahn kein Wechsellicht herrscht, also keine Wechsel zwischen sehr hellen und schattigen Bereichen und möglichst auch kein Wechsel zwischen natürlichem und künstlichem Licht. Machen Sie nicht zu viele Schüsse in Folge um Hitzeflimmern über einem erhitzten Lauf zu vermeiden und auch um Ihr Zielauge nicht über zu strapazieren. Achten Sie auf das Kletterverhalten Ihrer Waffe ( vorhanden ja/nein, falls ja, wie stark). Falls jemals erforderlich, kann das Wissen um das Kletterverhalten Ihrer Waffe eine Korrektur des Haltepunktes ermöglichen. Auch einläufige Büchsen können zum "Klettern" bei sich erwärmendem Lauf neigen. Schießen Sie Ihre Jagdwaffe möglichst auf GEE ein. Bei einem Abstand der Laufseelenachse zur Visierlinie von 50mm müssen Sie bei den meisten Laborierungen auf einem 100mtr. Schießstand dabei ca. 4cm Hochschuss erreichen. Bis zu der Entfernung bei der die verwendete Patrone laut Herstellerangabe nun 4cm Tiefschuss erreicht, können Sie jagdlich ohne Haltepunktveränderung anhalten.
Verkauf erlaubnispflichtiger Waffen und Munition nur gegen Vorlage einer gültigen Erwerbsberechtigung!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü